Mietauto Polen

Für einen Urlaub in Polen, den man nicht mit dem eigenen Auto startet, ist ein Mietwagen zu empfehlen. Die historischen Städte wie Danzig, Warschau, Krakau und Marienburg liegen weit von einander entfernt, sollten aber während eines Polen Urlaubs unbedingt besucht werden, da sie über viele bedeutende Kulturgüter verfügen. Auch die anderen Sehenswürdigkeiten Polen wie das Riesengebirge oder die Ostseeküste setzen eine längere Fahrt voraus.

Die Ostseeküste ist 528 km lang und ein beliebtes Reiseziel, da sie über eine wunderschöne Küste mit üppiger Dünenlandschaft verfüg. Eine weitere Besichtigung wert ist die Tatra, die aus 21 Bergen und vielen Bergseen besteht.
Polens Straßennetz ist sehr gut ausgebaut und bietet Verbindungen zu allen Sehenswürdigkeiten und wichtigen Plätzen des Landes. Mit Hilfe von einer Straßenkarte und relativ gut beschilderten Straßen ist es kein Problem, das Land mit einem Mietauto selbst zu erkunden.

Zweispurige Autobahnen verbinden die großen Städte Polens miteinander und dort ist eine Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h erlaubt. Auf den Landstraßen liegt das Tempolimit bei 90 km/h. Dann gibt es in Polen noch die Express-Straßen, auf denen man bis zu 110 km/h fahren darf. In Ortschaften gilt am Abend die Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h, von 05:00 bis 23:00 allerdings liegt auch in Polen das Tempolimit bei 50 km/h. Weiters besteht in Polen Gurtpflicht für alle Insassen, Telefonieren während des Fahrens ist verboten und die Promillegrenze liegt bei 0,2. Bei Überschreitung muss man mit sehr hohem Bußgeld rechnen. Auch tagsüber muss in Polen mit Licht gefahren werden.
Mietwagenstationen in Polen gibt es in Bydgoszcz, Kattowitz, Lodz, Rzeszow, Warschau, Danzig, Krakau-Balice, Posen-Pznan, Stettin und in Wroclaw-Breslau.

Mietauto-buchen.de